Wandheizung im Trockenbau mit Rapido Lehmbauplatten

Mit einer Heizung auf Lehmbasis entscheiden Sie sich für besonders gemütliche und wohlige Wärme in Ihrem Zuhause. Es gibt diverse Wand- und Fußbodenheizungssysteme auf Lehmbasis. Meist sind dies einzelne wassergeführte Lehm-Plattenelemente , welche recht teuer sind. In der Wand müssen Kupplungen erstellt werden und diese Elemente dürfen nicht mehr mit Möbeln verstellt werden. Sobald man sich von dem Element fort bewegt, sinkt der Genuß an der Stahlungswärme ab. Wir bieten hier deutlich günstigere und praktischere Lösungen mittels Lehmbauplatten an.
Diese besonders handliche und leicht zu verbauende Platte kann von einer einzelnen Person an der Decke, der Wand oder auch auf dem Boden montiert werden. Man schraubt z. B. eine horizontale Reihe Lehmbauplatten auf ein Ständerwerk, legt darauf eine Dachlatte von 24 mm Stärke und montiert darauf die nächste Reihe. Im Anschluss wird die Dachlatte herausgenommen und wiederum oben als Abstandshalter platziert. Mit einer Stichsäge kann die Umkehrkurve für das Heizungsrohr in die Platte gesägt werden. Es entsteht eine sich horizontal hochschlängelnde Fuge, in welcher ein Wandheizungsrohr montiert und mit Rapido Universallehmputz oder eingesumpften Lehmbauplattenresten verspachtelt werden kann. Dies kann auch an der Decke oder auf dem Boden realisiert werden. Im Anschluss wird eine ca. 5 mm dicke Schicht Rapido Klebe- und Armierungsmörtel mit vollflächiger Gewebeeinlage gespachtelt. Die Konstruktion ist damit innerhalb von 2 Tagen technisch fertig und es kann nach Belieben mit Lehmedelputz, Lehmstreichputz, Lehmfarbe oder Lehmglätte die Wunschoberfläche hergestellt werden. Im Gegensatz zu einzelnen Fertigelementen empfinden Sie bei dieser Art des Heizens im Raum immer eine gleichmäßige Wärmestrahlung, da sich überall Heizungsrohre befinden. Selbst in einer kalten Winternacht müssen Sie sich nicht an einen einzelnen Heizkörper setzen, um eine behagliche Wärmestrahlung zu spüren. Ein weiterer Vorteil: Beim Möblieren muss keine Rücksicht auf vorhandene Heizelemente im Lehm genommen werden! Wie bohrt Mann oder Frau ein Loch in eine Wand mir einer Heizung? Ganz einfach: Man nehme einen kleinen Schraubenzieher der schmaler als der kommende Dübel ist und bohrt sich damit in die Wand. Trifft man ein Rohr, geht dieses dabei nicht kaputt. Dieses Loch wird wieder geschlossen und das nächste 5cm weiter gebohrt. Im Falle eines Bilderrahmens einfach das nächste Loch höher ansetzen,denn dann ist das alte Loch nicht zu sehen.

Eine unorthodoxe, selbst ausgeführte Lösung einer Lehmfußbodenheizung: auf einem vorhandenen, unansehnlichen Dielenboden haben wir mittels Lochband ein Heizungsrohr verschraubt. Im Anschluss wurde Rapido Stampflehm verteilt, grob abgezogen und einfach mit den Füßen verstampft.
Die Heizung wurde sofort in Betrieb genommen, der Stampflehm war innerhalb von 2 Tagen trocken, Die letzten Unebenheiten wurden mit Rapido Klebe- und Armierungsmörtel und Jutegewebe planeben gespachtel.
Auf dem nun geraden Fußboden haben wir zur Entkopplung noch einmal Rapido Jutegewebe trocken oben aufgelegt und konnten nun ein Klickparkett verlegen. Am Tag 4 nach Beginn lagen wir auf einem warmen Fußboden aus Stampflehm und Holz!

Um ein Maximum an Behaglichkeit und Komfort zu erreichen empfiehlt es sich, möglichst alle Außenwände von 20 cm über dem Boden bis in zwei Meter Höhe und idealer Weise auch den gesamten Fußboden mit einem Heizungsrohr gleichmäßig zu belegen. Auf diese Art vermeiden Sie Temperaturunterschiede und es ist eine deutlich geringere Vorlauftemperatur nötig, was zu einer beachtlichen Energieeinsparung führt.
MIt den Sonnenkollektoren unseres Betriebes konnten selbst bei Außentemperaturen von -5 C° noch etwas über 30 C° Vorlauftemperatur geliefert werden. Dies reicht für Wand- und Fußbodenheizung allemal aus.
Da die Heizschläuche der Heizung aus Lehmbauplatten und Lehmputz lediglich am Vor- und Rücklauf des Heizkreisverteilers montiert werden, entfallen zusätzliche Kosten und Arbeitszeit sowie das Risiko einer Undichtigkeit. Das System ist sofort einsatzbereit, ohne lange Trocknungszeiten und komplizierte Aufheizphasen. Heute wird sie eingebaut – heute ist Ihre Wohnung warm !

Mit der Lehmglätte können handelsübliche Carbonheizmatten in extrem dünnen Schichten eingespachtelt werden. Das geht sehr schnell, ist sofort einsatzbereit und kann nahezu überall eingesetzt werden. Die Heizfläche liegt direkt hinter der Lehmoberfläche, ist sofort verfügbar und kann auch mal durchbohrt werden.

Wassergeführte Wandheizung mit Lehmbauplatten

Seitenansicht des Wandaufbaues der Wandheizung mit Lehmbauplatten

Schreiben Sie uns eine E-Mail